Palmen winterhart

Palmen winterhart

 


 

Trachycarpus fortunei - Hanfpalme

Trachycarpus wagnerianus - Wagners Hanfpalme

Immer noch recht selten aber mit steigender Tendenz finden sich auch hierzulande Palmen in den Gärten, denn es gibt sie durchaus - Exemplare die selbst unsere Winter durchhalten, je nach Art und Standort mit oder ohne Winterschutz. 

Unsere Empfehlung in Bezug auf Winterhärte und Schönheit sind die beiden Hanfpalmenarten Trachycarpus fortunei & Trachycarpus wagnerianus.

Wenn Sie unsicher sind was Sie in Ihrer Region pflanzen sollten, so wenden Sie sich einfach an uns, wir beraten Sie immer gerne!


Rhapidophyllum hystrix - Nadelpalme

Rhapidophyllum hystrix - Nadelpalme

  

Sehr seltene und sehr langsam wachsende Fächerpalme. Äusserst winterhart. Bekommt im Alter einen kleinen, meist kriechenden Stamm, der selten mehr als 1 m Höhe erreicht. 

 

Kälteresistenz: bis zu -24 °C.

Trachycarpus fortunei - Hanfpalme

Trachycarpus fortunei - Hanfpalme

 

Sehr schöne Art und geradezu der Klassiker winterharter Palmen mit solitärem Stamm und buschiger Krone. Die Hanfpalme ist eine der robustesten und anspruchslosesten exotischen Pflanzen für kühlere Klimazonen. In ganz Deutschland wird sie bereits tausendfach erfolgreich ganzjährig im Freien kultiviert.

 

Kälteresistenz: bis zu -17 °C.

Trachycarpus wagnerianus - Wagners Hanfpalme

Trachycarpus wagnerianus - Wagners Hanfpalme

  

Sehr hübsche und immer noch recht seltene Palme mit solitärem Stamm und filigraner Krone. Trachycarpus wagnerianus ist äusserst robust und anspruchslos. Ähnliche Eigenschaften wie Trachycarpus fortunei, jedoch kleinere und steifere Blätter.

 

Kälteresistenz: bis zu -18 °C.