Palmen

Palmen

 

Palmen_-_Chris_und_Katrin_Wolf.JPG
 

Wenige Pflanzen verkörpern den Traum vom Süden besser als wie die wunderschönen Arten der Palmengattung. Jedoch sind hierzulande viele nicht kultivierbar. Glücklicherweise gibt es jedoch gerade under den schönen Arten einige, die auch hierzulande gepflanzt oder auch im Kübel gehalten werden können.

 


Chamaerops humilis var. cerifera - Blaue Zwergpalme

Chamaerops humilis var. cerifera - Blaue Zwergpalme

 

Mehrstämmige & ausläufertreibende Palmenart mit bläulichen Blättern. Kann in milden Regionen oder mit Winterschutz ausgepflanzt werden.

 

Kälteresistenz: bis zu -15°C.

Rhapidophyllum hystrix - Nadelpalme

Rhapidophyllum hystrix - Nadelpalme

  

Sehr seltene und sehr langsam wachsende Fächerpalme. Äusserst winterhart. Bekommt im Alter einen kleinen, meist kriechenden Stamm, der selten mehr als 1 m Höhe erreicht. 

 

Kälteresistenz: bis zu -24 °C.

Trachycarpus fortunei - Hanfpalme

Trachycarpus fortunei - Hanfpalme

 

Der Klassiker winterharter Palmen mit solitärem Stamm und buschiger Krone. Die Hanfpalme ist eine der robustesten und anspruchslosesten exotischen Pflanzen für kühlere Klimazonen. In ganz Deutschland wird sie bereits tausendfach erfolgreich ganzjährig im Freien kultiviert.

 

Kälteresistenz: bis zu -17 °C.

Trachycarpus wagnerianus - Wagners Hanfpalme

Trachycarpus wagnerianus - Wagners Hanfpalme

  

Immer noch recht seltene Palme mit solitärem Stamm und filigraner Krone. Trachycarpus wagnerianus ist äusserst robust und anspruchslos. Ähnliche Eigenschaften wie Trachycarpus fortunei, jedoch kleinere und steifere Blätter.

 

Kälteresistenz: bis zu -18 °C.

Washingtonia robusta - Petticoat-Palme

Washingtonia robusta - Petticoat-Palme

  

Sehr schnell wachsende Fächerpalme mit solitärem Stamm (seltener aufrecht), kann am Naturstandort riesige 40 m hoch werden. 

 

Kälteresistenz: bis zu -6 °C.