Jubaea chilensis - Honigpalme

Jubaea chilensis - Honigpalme

 

Jubaea_Chilensis_c_Scott_Zona.jpg  Jub_chilensis.jpg
 

Die Honigpalme Jubaea chilensis ist eine einzigartig majestätische Erscheinung. Ihr äusserst dicker, säulenartig glatter Stamm macht diese sehr langsam wachsende Art zusammen mit ihrer riesigen Krone und der hohen Frostresistenz zu einer der exklusivsten Exoten überhaupt. Sie ist die einzige Vertreterin ihrer Gattung und unter den Fiederpalmen die Vertreterin mit der höchsten Frostresistenz - überlebt werden Temperaturen bis zu -14 °C.

-> zur Auspflanzung geeignet (Temperaturminimum beachten)

Absolutes Temperaturminimum: -14 °C (vor tieferen Temperaturen muss die Palme zwingend geschützt werden)

Empfohlener Winterschutz ab -6 °C (Details hierfür unter der Rubrik 'Winterschutz' und in der dem Kauf beiliegenden Pflegeanleitung)

-> In Topfkultur Eignung als Terrassen- oder Balkonpflanze mit kühler und heller Übewinterung im Innenbereich (am besten 0-15 °C)

-> Eignung zur dauerhaften Kultur im hellen Wintergarten/Atrium mit kühler Überwinterung (am besten 0-15 °C)

Maximale Wuchshöhe: bis zu 25 m

Maximaler Kronendurchmesser: bis zu 8 m

Bewässerung: gering, ausgepflanzte Exemplare benötigen keine zusätzlichen Wassergaben.

Bodenbeschaffenheit: anspruchslos, möglichst gut drainiert.

Lichtbedarf: sonnig

 

Jedem Kauf liegt eine Pflegeanleitung bei.

 

Anzeige pro Seite
Sortieren nach

Unsere Meinung:

Extrem sinnvolle Eigenschaft des Systems 'Tropical Island' in der Größe 'M' ist die Eigenschaft die Höhe durch ein Erweiterungsmodul in der Höhe an die wachsende Palme bzw. Pflanze anzupassen. So kann man das bestehende Zelt weiterverwenden. Klasse!

Verkauf über unsere Partner bei amazon. Bitte beachten Sie auch dort die (erweiterte) Produktbeschreibung.

Unsere Meinung:

Sehr gute Möglichkeit um bei der Pflanzenüberwinterung ganz sicher zu gehen. Ob eine Heizung nötig wird hängt von der Pflanzenart und dem Standort ab. Und natürlich ob im Freiland oder im Topf überwintert wird. Bei letzterem kann eine Heizung sehr schnell sinnvoll werden um ein längeres Durchfrieren des Topfes und damit einhergehenden Wassermangel zu verhindern. Sehr sparsam, zumeist muss eine Pflanzenheizung je nach Art eh nur an ein paar Tagen angeschlossen werden, wenn überhaupt. Viele unserer Winter sind schon mild genug um ohne Heizung auszukommen. Wer ganz sicher gehen möchte, kann sich solch eine Heizung aber natürlich in der Hinterhand behalten, um schnell reagieren zu können, falls sich eine extreme Kältewelle ankündigen sollte. Es gilt die Devise so selten wie möglich zu heizen, die meisten Pflanzen mögen es eher kühl im Winter. Beachten Sie daß beheizte Pflanzen öfters gegossen werden müssen.

Verkauf über unsere Partner bei amazon. Bitte beachten Sie auch dort die (erweiterte) Produktbeschreibung.

Unsere Meinung:

Wirklich mal ein guter, sinnvoller und bezahlbarer Dünger, der für nahezu alle Pflanzen einsetzbar ist. Es entfällt die Anschaffung von zig verschiedenen (guten) Düngern für jede Pflanzenart. Das spart Geld, Nerven und Müll.

Verkauf über unsere Partner bei amazon. Bitte beachten Sie dort die (erweiterte) Produktbeschreibung.

Unsere Meinung:

Solitärpflanzen die im Topf kultiviert werden sollen kommen in alten Holzfässern geradezu sensationell zur Geltung! Alte Weinfässer sind dabei ein absoluter optischer Hochgenuss.

Verkauf über unsere Partner bei amazon. Dort sehen Sie auch die verschiedenen Ausführungsgößen und eine erweiterte Produktbeschreibung.

Unsere Meinung:

Sehr gutes Überwinterungszelt in verschiedenen Größen, das gleich mehrere Vorteile bündelt:

- Großes Luftvolumen im Inneren, das durch die Erwärmung tagsüber und das langsamere Absinken nachts die Kältespitzen wegfangen kann.

- Robuste, langlebige Konstruktion. Es muss also gerade im Vergleich zu manch minderwertigem Vliessystem nicht ständig neu gekauft werden.

- Eingebautes Lüftungsfenster. Tipp: achten Sie darauf den Winterschutz je nach Pflanzenart nur an den kälteren Tagen zu schließen und ansonsten sehr viel zu lüften. Die Pflanzen verdunsten auch im Winter viel Feuchtigkeit und diese muß entweichen können. Geschloßene Systeme heizen sich bei Sonneneinstrahlung zudem stark auf - als Resultat dazu fährt die Pflanze nach einer gewissen Zeit ihre internen Schutzsysteme zurück und zieht auch durch größere Blattverdunstung mehr Wasser aus dem Boden. Das kann bei durchgefrorenen Böden zum Problem werden. Vergessen SIe auch deshalb nicht im Winter zu gießen und lassen Sie die Pflanze die meiste Zeit über gut gelüftet stehen.

- ansprechende Optik

- Erweiterbar! In der Größe 'M' kann dieses System mit der Pflanze mitwachsen. Sollte das System also in ein paar Jahren zu klein sein, so kann man die Höhe über ein 1-m Erweiterungsmodul einfach und schnell vergrößern. Das halten wir für eine wirklich extrem sinnvolle Eigenschaft des Systems.

Verkauf über unsere Partner bei amazon. Dort sehen Sie auch die verschiedenen Ausführungsgößen und eine erweiterte Produktbeschreibung.

Unsere Meinung:

Riesiger, stabiler Vliessack der besser ist als so manch anderes, ähnliches Produkt auf dem Markt, das sofort kaputt geht. Die Abmessungen von 350x250cm sind dabei ziemlich gewaltig. Der eingenähte Reißverschluss ist dabei sehr praktisch um die Exoten die meiste Zeit offen stehen lassen zu können und nur in sehr kalten Phasen den Winterschutz zu schließen. Kleiner Tipp: binden Sie bei Palmen eine Stange vertikal fest an den Stamm und polstern Sie den obersten Punkt der Stange bzw. der Latte, die knapp über der Krone enden sollte. Dann binden Sie die Blätter zusammen nach oben um die Stange. Jetzt bringen Sie den Vliessack über alles an und fixieren ihn oben und unten. Das hat den Vorteil daß keine Last mehr auf den Blättern liegt und die Blätter im Idealfall auch nicht an der thermischen Hülle also in diesem Falle am Vliessack anliegen. Dies zusammen verringert die Gefahr von Blattschäden. Die Polsterung oben an der Stand reudziert die Gefahr daß sich der Vliessack bei starkem Wind aufscheuert. Insgesamt ein guter Schutz für Ihre Exoten. Allerdings darf nicht vergessen, werden daß ein Vlies ordentlich isoliert, in garstigen Wintern aber auch an seine Grenzen kommen kann. Dann ist es sinnvoll entweder auf ein professionelleres System umzusteigen oder aber an den kältesten Tagen einen zweiten, inneren Vlies (hierfür reicht ein einfacher Vlies, keine weitere Hülle) um die Pflanzen anzubringen. Bitte immer nicht zu lange um genügend Belüftung an der Pflanze zu garantieren. Zur Not kann noch über ein entsprechendes Pflanzenheizkabel geheizt werden.

Verkauf über unsere Partner bei amazon. Hier finden SIe auch noch andere Größen, allerdings mit z.T. schlechterer Isolierung. Bitte beachten Sie auch die (erweiterte) Produktbeschreibung.

Unsere Meinung:

Das Standardwerk in deutscher Sprache von Mario Stähler und Tobias Spanner. Wer sich mit Exoten im Garten beschäftigen möchte sollte sich auf jeden Fall dieses Buch zulegen.

Verkauf über unsere Partner bei amazon.

*
Preis inkl. MwSt., kostenloser Versand