Yucca faxoniana

Yucca faxoniana

 

Lisa_Mandelkern.jpg
 

Yucca faxoniana ist eine Rarität und gehört aufgrund ihrer monumentalen Optik sicherlich zu den beeindruckensten Yuccas überhaupt. Die Krone kann im Laufe der Jahre fast schon eine palmenartige Optik bekommen und bis zu 3 m breit werden. Zusammen mit dem dicken Stamm widersteht sie dabei bis zu -23 °C. Es sollte aufgrund der Nässeempfindlichkeit jedoch immer auf einen einfachen Regenschutz im Winter geachtet werden. Als stammbildende Art kann sie bis zu 6 m hoch werden und zahlreiche Verzweigungen hervorbringen. Die Pflanze ist im Grenzbereich zwischen den USA und Mexiko beheimatet und sollte deswegen auch hierzulande auf sehr gut drainierten, sandigen Böden stehen. Sie blüht zwar nicht jedes Jahr, bildet dann aber zur Frühlingszeit tolle, reinweisse Blütenstände aus.

 

Steckbrief:

-> zur Auspflanzung geeignet (Temperaturminimum beachten)

Absolutes Temperaturminimum: -23 °C (vor tieferen Temperaturen muss die Pflanze zwingend geschützt werden)

Empfohlener Winterschutz ab -18 °C (Details hierfür unter der Rubrik 'Winterschutz' und in der dem Kauf beiliegenden Pflegeanleitung)

-> In Topfkultur Eignung als Terrassen- oder Balkonpflanze mit kühler oder warmer Übewinterung (hell). Verträgt auch aussen im Topf stehend Frost. Je größer der Topf, desto näher kommt man der Kälteresistenz ausgepflanzter Exemplare.

-> Eignung zur dauerhaften Kultur im hellen Wintergarten/Atrium mit kühler oder warmer Überwinterung

Maximale Wuchshöhe: bis zu 6 m

Maximaler Kronendurchmesser: bis zu 3 m je Verzweigung

Bewässerung: Niedrig, ausgepflanzte Exemplare benötigen zumeist keine zusätzlichen Wassergaben

Bodenbeschaffenheit: mineralisch, sehr gut drainiert (fragen Sie uns, wir geben Ihnen hierfür gerne Tipps)

Lichtbedarf: vollsonnig

 

Jedem Kauf liegt eine Pflegeanleitung bei.